Warum wir Symfony lieben

In der Softwareentwicklung geht es um Schnelligkeit und Qualität. Diese erreichen wir, indem wir auf bewährte Standards setzen, die Spaß machen. Symfony ist deshalb das PHP Framework unserer Wahl.

  • Individualprogrammierung
  • Open Source
  • Automatisierung
  • einfache Wartung
  • Bundle-Systematik
  • skalierbar
  • Angular
  • Node.js
  • vue.js
  • React JavaScript Bibliothek
  • ibexa DXP
  • Sulu CMS
  • OpenText WSM
PHP Symfony: Projektteam plant auf Papier und Klebezetteln den Aufbau einer Website.

Bei uns herrscht Framework-Konsens

PHP ist die im Web am meisten eingesetzte serverseitige Programmiersprache. Für eine schnelle und qualitativ hochwertige Individualprogrammierung ist uns wichtig, dass unsere Entwickler*innen mit Frameworks arbeiten, in denen sie sich nicht nur sicher, sondern auch besonders gern bewegen. Auf Symfony zu setzen, ist keine “Entscheidung von oben”, sondern gemeinsamer Konsens.

Wir entwickeln mit PHP-basierten CMS- bzw. DXP-Systemen Portale sowie Websites jeder Anforderung und Größe. Dem vorweg geht meist ein Proof of Concept, in dem wir uns kennenlernen, unsere bestmögliche gemeinsame Arbeitsweise finden und vor allem eines tun: Ergebnisse liefern. Damit die gut gelingen, hat sich für uns agiles Arbeiten nach Scrum bewährt.

7 Gründe für PHP Symfony 

  • High Performance als Norm
  • Open Source mit großer Community
  • automatisierte Routineaufgaben
  • skalierbar und erweiterbar
  • höchste Sicherheitsstandards
  • einfache Wartung und Erweiterung durch Bundle-Systematik
  • hervorragende Dokumentation
„Aktive Communities aus Entwickler*innen und Benutzer*innen entwickeln PHP-Frameworks stetig weiter. Widgets, Bibliotheken oder Tutorials werden Open Source zur Verfügung gestellt. Das gewährleistet Sicherheit und Beständigkeit.”
Lars, Frontend Entwicklung
Lars
Frontend Developer, format h

Gut komponiert: Individual­programmierung mit Symfony

Auf dem PHP Symfony Framework basieren zur Zeit über 75% der Webanwendungen. Sein Einsatz bringt nicht nur aufgrund der netzdeckenden Verbreitung Vorteile. Die Open Source Technologie ist lizenzfrei, unabhängig und leicht zu erlernen. Damit lädt sie zahlreiche Entwickler*innen zur Nutzung ein. Unsere Teams entscheiden selbst, womit sie am liebsten arbeiten. So tun alle, was sie am besten können und das auch noch mit Freude.

Skalierbarkeit, Wiederverwendbarkeit, Performance und eine ausgereifte Fehlersuche gehören für uns zu einem zukunftsfähigen digitalen Baustoff. Obwohl Symfony über umfangreiche Ressourcen und eine hochmoderne Konfiguration verfügt, gilt es dennoch als eines der einfachsten und effektivsten PHP-Frameworks überhaupt. Übrigens: Wir arbeiten aus Überzeugung ohne Vendor-Lock In. Gut, oder?

Tech-Stack Overview

  • Programmiersprachen
    PHP, SQL, Javascript/TypeScript, Node.js
  • Markup-Sprachen 
    HTML, XML
  • Stylesheet-Sprachen
    CSS, SASS
  • Template Engines
    TWIG (php), Handlebars (Javascript)
  • Taskrunner
    Gulp, Grunt, Webpack
  • Frameworks
    React, Angular, Vue.js, jQuery
  • Web Content Management
    Ibexa DXP, OpenText WSM, Sulu CMS, dotcms
Teilausschnitt geometrische Kugel mit Logo von DXP-Anbieter ibexa in der Mitte.

Ibexa DXP

Eine DXP mit Symfony Framework. Für große Projekte die beste Wahl.

Geometrische Kugel mit Mond, in der Mitte Logo des CMS-Anbieters Sulu Cms.

Sulu CMS

Für kleine bis mittelgroße Projekte empfehlen wir den Einsatz von Sulu.

Weitere Features im Detail

Interoperabilität: Model View Controler (MVC) für PHP

PHP gilt mitunter als eine der schlechter strukturierten Sprachen, da sie beispielsweise nicht Typen-sicher ist. Symfony erleichtert das strukturierte Arbeiten mit PHP. Die Idee hinter der Symfony-Struktur: Nicht die volle Flexibilität steht im Vordergrund. Stattdessen werden je nach Benennung und Verortung eindeutige Verknüpfungen hergestellt. Hallo, Leichtgewicht! Als Ergänzung zum MVC nutzt Symfony sogenannte “OR Mapper” (objektrelationale Mapper), die eine Abstraktionsschicht zur Datenbank bilden. Egal, ob man MSSQL, MySQL Oracle betreibt – hier erfolgt die Umsetzung von einfachen Tabellen in komplexe Software.

Qualitäts- und Sicherheitsmanagement von Haus aus

Symfony bietet zahlreiche automatisierte Werkzeuge für Testing und Codeanalyse. Einige HTTP-bezogene Sicherheitstools wie etwa Sitzungscookies und CSRF-Schutz stellt das Framework standardmäßig bereit. Außerdem können Entwickler*innen auf bewährte Security Bundles zurückgreifen, die sichere Authentifizierungs- und Autorisierungsfunktionen bieten. In gängige Test-Frameworks klinkt sich Symfony problemlos mit ein.

Baukastenprinzip: Bundles oder Microservices

Wir entwickeln Lösungen, die in der Lage sind, alle Geräte zu orchestrieren und zu steuern. Ein zentraler Vorteil von Symfony ist der Time-to-Market Prozess. Durch zahlreiche integrierte Funktionen wird der Entwicklungsprozess deutlich beschleunigt. Je nach Funktionalität und Nutzbarkeit ist die Programmierung von Microservices empfehlenswert. Der Vorteil ist, dass du deine Kernapplikation nicht anfassen musst, da diese Services eigenständig funktionieren. Egal ob du Bundles oder Microservices nutzt – in beiden Fällen kann der Code wiederverwendet werden.

Durch die Bundle-Struktur wird begünstigt, dass wir rein auf Symfony basierte Applikationen leicht in bestehende CMS-Systeme einbinden können. Dabei erfolgt die Auslieferung über denselben Applikationscontainer. Die Seiteninhalte eines Headless CMS lassen sich sogar durch nicht technisches Personal pflegen.

Für das Web von morgen: Leichtgewichtig und vorbereitet

Die Auslagerung in Container funktioniert in Symfony wunderbar. Das macht den Docker- und Kubernetes-Betrieb auf einfache Weise möglich. Die Verbindung von einzelnen Servern untereinander funktioniert genauso reibungslos wie die Einbindung von CDN oder unterschiedlichen Search-Engines. Ein Caching ist von Anfang an dabei. Außerdem spricht Symfony fließend Rest- und GraphQL.
 

Wir beraten umfänglich

Gerne beraten wir dich zu PHP Symfony Framework Lösungen oder helfen bei Herausforderungen. Schreib uns oder mache direkt einen Termin aus.

Portrait Klara, Sales Managerin, format h Stilistische Rose
Klara Dreyer-Sieverding
Sales & Business Development Managerin

+49 (40) 209 3104 55
sales@format-h.com

Weitere Services

IT-Operations: Macbook mit Code

IT Operations

Automatisierung, individuelle Bereitstellung und verlässlicher Betrieb – wir arbeiten als IT-Dienstleisterin an unserer Unsichtbarkeit.

Kundenportale: Das Wort Hello aus Draht auf einem Gestell.

Portale

Digitale Self-Service Portale sind das Herzstück für Einkaufs- und Vertriebsprozesse sowie After-Sales Aktivitäten - auch B2B. Wir beraten dich zu Portal-Integrationen.